Munitionsbergungsdienst : Bomben in Polzow entschärft

Der Kampfmittelräumdienst bei der Arbeit.

Der Kampfmittelräumdienst bei der Arbeit.

Wegen der Entschärfung von zwei Bomben mussten Bewohner nahe Pasewalk ihr Dorf verlassen.

von
02. Mai 2018, 15:35 Uhr

Wegen der Entschärfung von zwei 100-Kilogramm-Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg ist das Dorf Polzow nahe Pasewalk (Vorpommern-Greifswald) am Mittwochnachmittag vorübergehend vorsorglich evakuiert worden. Betroffen war etwa die Hälfte der Einwohner. Nach Polizeiangaben hatte der Munitionsbergungsdienst die Bomben bei der Überprüfung eines früheren Schützengrabens auf einer Wiese am Ortsrand in Richtung Pasewalk entdeckt. Die Sprengkörper konnten bis zum Nachmittag entschärft werden, wie die Polizei mitteilte. Komplikationen habe es nicht gegeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen