zur Navigation springen

"Urlaub vor der Haustür": Der Botanische Garten in Rostock : Blumenvielfalt und Bionik-Schau

vom

In unserer Serie "Urlaub vor der Haustür" empfehlen wir ein kostenfreies Erlebnis für Naturfreunde. Es geht um den Botanischen Garten der Universität Rostock.

svz.de von
erstellt am 02.Jun.2011 | 01:04 Uhr

Rostock | In unserer Serie "Urlaub vor der Haustür" empfehlen wir heute ein kostenfreies Erlebnis für Naturfreunde und Leute, die Stille lärmintensiven Events vorziehen. Es geht um den Botanischen Garten der Universität Rostock in der Hamburger Straße 28, der bis auf montags täglich zur Besichtigung geöffnet ist. Seit 1939 existiert diese Einrichtung an dieser Adresse.

Dr. Dethardt Götze ist Kustos der Einrichtung für Lehre und Forschung. Vom 11. bis 19. Juni von 9 bis 18 Uhr wird hier die Sonder-Ausstellung "Bionik in Botanischen Gärten" gezeigt. "Es geht darum, was die Technik von Pflanzen lernen kann", sagt Götze. Der Begriff Bionik wird aus Biologie und Technik zusammen gesetzt. Wissenschaftler verstehen darunter ein durch die Natur angeregtes Neuerfinden und die Umsetzung der Erkenntnisse in der Technik. In diesem Punkt birgt die Natur eine große Schatzkiste an Geheimnissen, deren Schlüssel Forscher auf der Spur sind.

Das Wort Blumenbuntheit wird von Dr. Götze gern benutzt. Es ist momentan charakteristisch für sein berufliches Umfeld, wo es in einer vielseitigen Farbenpracht blüht und grünt. Das 7,8 Hektar große Areal ist eine Oase für Rostocker und Touristen. Naturliebhaber und Ruhesuchende können dort verweilen. Götze mag vor allem die drei Wiesentypen, die in Artenvielfalt und vom ökologischen Aspekt her spannend sind. Von zentraler Bedeutung im Botanischen Garten ist die Gebirgs- und Steingartenanlage Alpinum. Hier finden sich interessante Gebirgspflanzen. Als roter Faden bei der Vielfalt pflanzlicher Formen dient der Bereich Morphologie und Biologie der Pflanzen. Im hinteren Gartenbereich finden sich Biotope mit Düne, Salz- und Feuchtwiesen sowie Hoch- und Flachmoor, Buchenwald und Heide. In der Heil- und Gewürzkräuterabteilung sind die Pflanzen nach Inhaltsstoffen sortiert. Um geschützte Pflanzen geht es in einem nächsten Teil. In einem weiteren hat Buchautor Werner Brinkmann Pflanzennamen ins Plattdeutsche übersetzt. Für Schulklassen besteht immer mittwochs das Angebot mit Dr. Anja Berndt, das "Unigarten macht Schule" heißt. Eine Anmeldung wird erbeten. "In diesem Jahr setzen wir den Schwerpunkt auf das Thema Wald", sagt Götze. Für Gruppen sind Führungen durch den Botanischen Garten nach Anmeldung möglich. Während der Eintritt in den Garten frei ist, kostet die Tour zwei Euro. Es ist eine bestimmte Gruppenstärke notwendig. Führungen gibt es auch in den Loki-Schmidt-Gewächshäusern, wo eine Königin der Nacht auf ihr Erblühen wartet. 18 Blüten hat das Prachtexemplar. "Es kann sein, dass wir zu dem Zeitpunkt eine Nachtführung organisieren", sagt Götze. Morgen um 14.30 Uhr steht ein Rundgang mit dem Diplom-Biologen Björn Russow durch die orchideenreiche Moorwiese sowie durch den Sandtrockenrasen an.

Zurzeit gibt es Bauarbeiten, die den Betrieb leicht einschränken.

Bionik-Ausstellung: 11. bis 19. Juni , 9 bis 18 Uhr. Führungen: Sonnabends bis montags 11. bis 13. Juni um 14.30 Uhr,14. und 15. Juni um 16.30 Uhr, 16. und 17. Juni um 18 Uhr, 18. und 19. Juni um 14.30 Uhr. Anmeldungen für Führungen durch den Garten: Gudrun Scholze, Telefon 4 978 62 50

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen