Jobfactory in Rostock : Biete Ausbildungsplatz!

Die Jobfactory findet in der Rostocker Hansemesse statt.
Die Jobfactory findet in der Rostocker Hansemesse statt.

Jobfactory eröffnet: Rund 150 Unternehmen präsentieren Angebote

svz.de von
18. September 2015, 21:00 Uhr

In der Rostocker Hansemesse ist heute die 18. Ausbildungsmesse Jobfactory eröffnet worden. Erstmals in der Geschichte der Messe können sich Jugendliche zwei Tage lang über die Angebote auf dem Ausbildungsmarkt informieren. Rund 150 Unternehmen und Hochschulen präsentieren; wie 2014 werden rund 10 000 Interessierte erwartet.

In diesem Jahr teilt sich die Jobfactory die Messehalle mit Flüchtlingen. Ein Messesprecher erklärte, wie erwartet gebe es durch die in einem anderen Teil der Messehalle untergebrachten Flüchtlinge keinerlei Probleme. In dem durch eine Wand abgetrennten Teil sind rund 600 Notbetten aufgebaut, die von Flüchtlingen meist nur zum Übernachten benutzt werden, bevor sie auf Fähren Richtung Skandinavien gehen.

Die Jobfactory gilt als die größte Ausbildungsmesse Mecklenburg-Vorpommerns. „Sie hat sich zu einem wichtigen Wirtschaftstreffpunkt für Lehrstellen von heimischen Unternehmen und für Ausbildungsinteressierte entwickelt“, sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU). Der Kontakt zwischen potenziellen Auszubildenden und Firmen sei nirgends besser als auf einer Messe.

Zusammen mit Nordmetall-Präsident Thomas Lambusch weihte Glawe einen Sattelschlepper ein, mit dem künftig an Schulen und auf Veranstaltungen um Nachwuchs für die Metall- und Elektroindustrie geworben werden soll. „Wir müssen neue Wege finden, um junge Menschen zu erreichen. Was nützen Ausbildungsplätze, wenn zu wenige Schüler wissen, dass es diese auch bei uns im Land gibt“, sagte Lambusch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen