zur Navigation springen

Polizei bittet um Hilfe : Bewaffneter Grabower und Lkw nicht zu finden

vom

Der flüchtige 23-jährige Grabower, nach dem die Polizei sucht, ist zur Fahndung ausgeschrieben. Seit Sonnabend ist er auf der Flucht, nachdem eine Streife ihn kontrollieren wollte, er sich aber mit Waffengewalt entzog.

svz.de von
erstellt am 10.Dez.2012 | 05:41 Uhr

Grabow / Prignitz | Der flüchtige 23-jährige Grabower, nach dem die Polizei sucht (wir berichteten gestern), ist zur Fahndung ausgeschrieben. Das bestätigte die Polizeidirektion in Neuruppin. Potenzielle Aufenthaltsorte würden überprüft, man suche nach wie vor auch in der Prignitz. Der Grabower hatte wegen Diebstahlsdelikten eingesessen und war erst vor einem halben Jahr aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Seit Sonnabend ist er auf der Flucht, nachdem eine Streife ihn kontrollieren wollte, er sich aber mit Waffengewalt entzog und in die Nacht entkam. Montag früh wurde der Gesuchte in der Nähe seiner Wohnung erneut von einer Streife gestellt. Mit einem gestohlenen Lkw rammte er sich den Fluchtweg frei.

Zeugen berichtetem der Polizei, dass sie am Montagmorgen auf der B 5 bei Perleberg den beschriebenen Lkw gesehen haben wollen. Im Zuge der Fahndung nach dem bewaffneten Tatverdächtigen und dem gestohlenen blauen Lkw der Marke "MAN" bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Der Lkw mit dem Kennzeichen BW 7-684 dürfte Beschädigungen, insbesondere im Frontbereich, aufweisen. Hinweise nehmen die Polizeiinspektion Ludwigslust, Tel. 03874/ 411288, und jede andere Polizeidienststelle (auch unter dem Notruf 110) entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen