zur Navigation springen

Facebookprofil : Betrüger kapern oder kopieren Konten

vom

Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern warnt vor Clone-Konten

svz.de von
erstellt am 05.Jun.2014 | 09:31 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern häufen sich die Fälle, bei denen sich Kriminelle Zugang zu fremden Facebook-Accounts verschaffen oder sogenannte Clone-Konten mit identischem Namen und Profilbild anlegen. Die Folgen für den Geschädigten können dabei weit über finanzielle Einbußen hinausgehen.

Nachdem die Täter ein Facebook-Profil übernommen bzw. geklont haben, schicken sie den Facebook-Freunden des betreffenden Profils Nachrichten, z.B. mit der Bitte um Mitteilung der Handynummer oder Übermittlung von Sicherheits- bzw. Zahlencode. In jedem Fall wollen die Betrüger an persönliche Daten gelangen um z.B. Einkäufe im fremden Namen vorzunehmen oder kostenpflichtige Inhalte aus dem Internet zu laden.

   Aber es besteht nicht nur die Gefahr des finanziellen Schadens.

Kriminelle können die Daten des Facebook-Accounts z.B. verändern oder für jeden öffentlich zugänglich machen, was einen großen Imageschaden für die betroffene Person nach sich ziehen kann.

   Deshalb rät die Polizei:

Prüfen Sie in regelmäßigen Abständen, ob jemand Ihren Facebook-Account kopiert hat. Melden Sie einen solchen Fall sofort bei Facebook und bringen Sie diesen Betrug umgehend zur Anzeige!

   Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Nachrichten erhalten, bei denen Sie, auch von Freunden, aufgefordert werden persönliche Daten oder Codes zu bestätigen oder weiterzugeben!

 

Gehen sie sensible mit Ihren persönlichen Daten (z.B. Handynummer,Kontodaten) um. Insbesondere in sozialen Netzwerken sollten diese nicht kommuniziert werden!

Prüfen Sie, ob eine Drittanbietersperre für Ihre Mobilfunkverträge besteht und richten Sie diese ggf. ein!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen