zur Navigation springen

Waffenschein : Besitzer von Waffen kaum kontrolliert

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Große Entfernungen, wenig Personal

svz.de von
erstellt am 21.Sep.2014 | 20:00 Uhr

Viele der rund 21 000 Waffenbesitzer in MV müssen kaum mit unangemeldetem Besuch vom Ordnungsamt rechnen. Die vor fünf Jahren eingeführten Kontrollen zur sicheren Lagerung privater Waffen finden mangels Personal eher sporadisch statt. Das ergab eine Umfrage bei Ordnungsämtern.

So wurden im Landkreis Vorpommern-Rügen seit 2009 nur etwas mehr als zehn Prozent der Waffenbesitzer kontrolliert, im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte zwölf Prozent, im Landkreis Ludwigslust-Parchim 14 Prozent. Im Landkreis Vorpommern-Greifswald waren es innerhalb eines Jahres 4,6 Prozent.

In Schwerin mit seinen kurzen Wegen klingelte der für das Waffenrecht zuständige Ordnungsamtsmitarbeiter Patrick Wiener seit Juli 2009 bei 247 Waffenbesitzern. Das entspricht mehr als einem Drittel aller Waffenschein-Inhaber in der Landeshauptstadt. Für Frust sorgt bei Wiener, dass er bei den unangekündigten Kontrollbesuchen oft niemanden antrifft. In lediglich 85 Fällen war der Waffenbesitzer zu Hause, wie Wiener sagte. Sein Fazit: „Das Verhältnis von Aufwand und erzieltem Erfolg ist oft in hohem Maße uneffektiv.“ Im Landkreis Vorpommern-Rügen trafen die Kontrolleure bei ihren 342 Besuchen seit 2009 immerhin 248 Waffenbesitzer an.

Nach dem Amoklauf eines 17-Jährigen in Winnenden (Baden-Württemberg) am 11. März 2009 war das Waffenrecht in Deutschland verschärft worden. Unter anderem wurden die Überwachungsmöglichkeiten der Behörden gestärkt – seither sind die verdachtsunabhängigen Kontrollen möglich. Nach Einschätzung der Ermittler wäre der Amoklauf nicht möglich gewesen, wenn der Vater des 17-Jährigen seine Waffen und Munition ordentlich weggeschlossen hätte. In MV verfügen die rund 21 000 Waffenschein-Besitzer über knapp 80 000 Waffen (Stand: Herbst 2013). Die meisten Waffenbesitzer sind demnach Jäger und Sportschützen. Die Mehrheit der bisher im Land kontrollierten Besitzer lagert ihre Gewehre oder Pistolen ordnungsgemäß, hieß es übereinstimmend aus den Ordnungsämtern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen