zur Navigation springen

Beim Parkhaus-Test versagt: Jetzt baut das Neptun um

vom

svz.de von
erstellt am 20.Mär.2012 | 12:16 Uhr

Warnemünde | Das Parkhaus des Neptun Hotels wird in den nächsten drei Monaten komplett umgebaut. "Bei den Sanierungsmaßnahmen werden die strengen Vorgaben des ADAC berücksichtigt", sagt Neptun-Marketing- und Verkaufsleiter Mario Derer.

Der Allgemeine Deutsche Automobilclub (ADAC) hatte 2010 insgesamt 25 Parkhäuser in der Region nach zwölf Kriterien auf Herz und Nieren getestet. In Warnemünde waren die Einrichtungen Kurhausgarten und Neptun Hotel dabei. Am Ende standen sich beide in ungewohnter Position gegenüber: "Auf Platz eins landete das Parkhaus Kurhausgarten als Testsieger mit der Note ,Gut’", sagt Matthias Schmitting, Sprecher des ADAC. Das Hotel Neptun fand sich mit dem Prädikat "Ausreichend" - das entspricht in einem Zeugnis der Note Vier - auf dem vorletzten Platz wieder. So ein 24. von 25 Rang passt nicht zum Image des Fünf-Sterne-Hotels.

Daher erfolgt jetzt eine Kernsanierung, die auch Fassaden und Beton einschließt. Die Ab- und Auffahrten werden mit elektrischen Fußbodenheizungen ausgestattet. "Das macht das Parkhaus im Winter sicherer", sagt Derer. Die Abstellflächen erhalten neuen Belag, ihre Einteilung wird großzügiger gestaltet. "Elektronik, Beleuchtung, Notruf und Videoüberwachung werden auf den neuesten Stand der Technik gebracht", sagt Derer. Es erfolgt die Installation neuer Türen und Rolltore, Ein- und Ausfahrten erhalten Führungsschienen.

Für die Arbeiten hat das Hotel Neptun ortsansässige oder Firmen aus der Region beauftragt. "Wir büßen durch die Umgestaltung zehn Parkflächen ein", sagt Olaf Syring, seit zwei Jahren stellvertretender technischer Leiter. "Wir freuen uns, unseren Gästen nach dem Umbau bessere Bedingungen anbieten zu können", sagt er. Als die Bewertung vom ADAC erfolgt ist, war er selbst noch gar nicht im Hotel angestellt. Damals waren starke Mängel bei der Beleuchtung und Helligkeit sowie dem Notruf-Telefon aufgefallen. Außerdem wurde auf eine Verbreiterung der Parknischen gedrungen. Das will das Hotel nun ändern.

ADAC-Sprecher Schmitting ist erfreut über den Schritt. "Besser spät als nie", sagt er. Er kann sich vorstellen, das Neptun-Parkhaus in einem späteren Test erneut zu kontrollieren. Dann könnte es wie das Parkhaus Kurhausgarten die Plakette "Vom ADAC empfohlen" erhalten.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen