Job als Vertretungslehrer im Land beliebt : Begehrte Stellen im Nordosten

Der Job als Vertretungslehrer an Grundschulen ist beliebt. Foto: dpa
Der Job als Vertretungslehrer an Grundschulen ist beliebt. Foto: dpa

Die 20 zusätzlichen Stellen für Vertretungslehrer an den Grundschulen des Landes sind fast überall stark gefragt. Laut dem Bildungsministerium sind zehnmal so viele Bewerber wie Stellen keine Seltenheit im Land.

svz.de von
25. Juni 2012, 08:42 Uhr

Schwerin | Die 20 zusätzlichen Stellen für Vertretungslehrer an den Grundschulen des Landes sind fast überall stark gefragt. So gingen für die beiden Jobs, die im Schulamtsbezirk Neubrandenburg ausgeschrieben waren, 12 bzw. 13 Bewerbungen ein, wie das Bildungsministerium gestern berichtete. Für die sieben Stellen im Schulamtsbezirk Schwerin liegen demnach jeweils zwischen 7 und 26 Bewerbungen vor. Im Schulamtsbezirk Rostock seien es zwischen 21 und 45 Bewerbungen.

Lediglich im Osten des Landes, im Schulamtsbezirk Greifswald, hielt sich die Nachfrage in Grenzen: Für zwei der sechs ausgeschriebenen Stellen bewarb sich nur ein Interessent, für die anderen vier Stellen waren es bis zu sechs. Die Stellen sollen in den nächsten Tagen besetzt werden. Die Lehrer sind jeweils einer Grundschule zugeordnet und sollen mit Beginn des neuen Schuljahres in die umliegenden Schulen ausschwärmen, um bei Krankheit den Unterricht abzusichern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen