Banden plündern Werkstätten

svz.de von
11. Juni 2012, 07:04 Uhr

Schwerin | Organisierter Werkzeugklau verunsichert Mecklenburg-Mecklenburg. Allein in den ersten fünf Monaten dieses Jahres wurden landesweit 339 Fälle registriert, in denen Diebe Werkzeuge stahlen, sagte eine Sprecherin des Landeskriminalamtes auf anfrage unserer Redaktion. Bohrmaschinen, Schweißgeräte, Winkelschleifer, Stichsägen, Akku-Schrauber und Motorkettensägen - nichts ist vor den Banden sicher. So haben Diebe am vergangenen Donnerstag bei einem Einbruch in ein Eisenwarengeschäft in Parchim elektrisches Werkzeug im Wert von 2000 Euro gestohlen. Zuvor wurden aus einer Lackiererei in Lübz mehrere Sprühpistolen und Poliermaschinen entwendet. Ein Großteil der Beute verschwindet nach Osteuropa, davon geht die Bundespolizei nach Fahndungserfolgen an der Grenze aus. Anfang Mai nahm die Polizei drei Litauer auf der A 20 fest. Im Kofferraum waren über 60 zum Teil gebrauchte und neuwertige Bauwerkzeuge.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen