Zwischen Rostock und Berlin : Bahnstrecke ein halbes Jahr gesperrt

«Zug fällt aus» steht auf der Anzeigetafel im Rostocker Hauptbahnhof. Foto: Bernd Wüstneck dpa
«Zug fällt aus» steht auf der Anzeigetafel im Rostocker Hauptbahnhof. Foto: Bernd Wüstneck dpa

Auf Bahnpendler zwischen Rostock und Berlin kommt ein äußerst schwieriges halbes Jahr zu. Wie die Bahn am Dienstag mitteilte, wird die Strecke wegen Bauarbeiten vom 10. September an bis 26. April 2013 gesperrt.

svz.de von
05. Juni 2012, 09:57 Uhr

Auf Bahnpendler zwischen Rostock und Berlin kommt ein äußerst schwieriges halbes Jahr zu. Wie die Bahn am Dienstag mitteilte, wird die Strecke wegen Bauarbeiten vom 10. September an bis 26. April 2013 gesperrt. Alle Güter- und Fernverkehrszüge werden umgeleitet. Die Züge im Regionalverkehr zwischen Berlin und Rostock fallen ganz aus.

Mehrere Buslinien sollen die Bahnhöfe entlang der Strecke verbinden. „Damit wird sichergestellt, dass alle Bahnfahrer ihre Reiseziele erreichen“, erklärte die Bahn. Laut Internetauskunft kann während der Bauarbeiten die Fahrtzeit zwischen Rostock und Berlin bis zu knapp fünf Stunden dauern. Derzeit ist die Fahrzeit für die 196 Kilometer lange Reise zwischen zweieinhalb und dreieinhalb Stunden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen