Einbruchserie : Bäcker in Angst

Nach dem Einbruch: Eine Mitarbeiterin fegt die letzten Scherben weg. Die zerstörte Tür wird durch ein Brett gesichert.
Foto:
Nach dem Einbruch: Eine Mitarbeiterin fegt die letzten Scherben weg. Die zerstörte Tür wird durch ein Brett gesichert.

Nach Überfall auf Filiale in Leezen zwei Tatverdächtige festgenommen / Taten häufen sich seit November

von
08. März 2016, 21:00 Uhr

„Entschuldigung, dürfen wir einen Tisch nach draußen stellen? Das Wetter ist so schön“, fragt eine Kundin in der Lila-Bäckerfiliale in dem Norma-Gebäude in Leezen bei Schwerin. Die Verkäuferin nickt und lächelt freundlich. Gestern Mittag war alles fast wieder wie immer in dem Geschäft. Die Kunden kaufen Kuchen für den Nachmittag. Manche trinken einen Kaffee. Nur die zerstörte Tür und die Scherben auf dem Boden lassen noch erahnen, was in der Nacht zuvor passiert ist. Zwei Diebe hatten sich gewaltsam Einlass in den Bäckerladen verschafft und Bargeld gestohlen. Auf ihrer Flucht wurden sie von der Polizei geschnappt.

Der Einbruch in eine Bäcker-Filiale ist kein Einzelfall. Seit November vergangenen Jahres hätten sich die Fälle im Land gehäuft, teilt die Polizei mit. Allein im Polizeipräsidium Rostock hätte es seitdem mehr als 50 Einbrüche auf Bäckereien gegeben. Über 30 davon in Nordwestmecklenburg. Vor allem Filialen in Einkaufsmärkten – wie die in Leezen – seien davon betroffen.

„Zu dem Einbruch dürfen wir keine Auskunft geben“, sagt eine Mitarbeiterin der Lila-Bäckerei gestern. Man wolle die Ermittlungen nicht behindern. Auch die Geschäftsführung des Betriebs war für uns nicht zu erreichen. Eine Anwohnerin hatte am Montag gegen 22.30 Uhr einen lauten Knall aus Richtung des Einkaufszentrums gehört und einen gelben Kleintransporter davonrasen sehen, teilte die Polizei mit. Die alarmierten Beamten leiteten sofort eine Großfahndung ein. Mit Erfolg. Wenig später stoppten sie ein entsprechendes Fahrzeug beim Autobahnkreuz Wismar. Im Fahrzeug fanden die Beamten Bargeld – vermutlich die Tageseinnahmen aus der Bäckerfiliale – sowie diverses Einbruchswerkzeug. Ein 28- und ein 29-Jähriger wurden festgenommen. Beide sind der Polizei wegen früherer Einbruchsdiebstähle bekannt und stammen aus der Region.


Abschaffung des Bargelds in Bäckereien


Der Einbruch war in Leezen gestern das Gesprächsthema. „Wir wurden von Kunden gefragt, ob das bei uns war“, erzählt Nicole Aust. Die Angestellte der Trammer Bäckerei, nur ein paar hundert Meter vom Lila-Bäcker entfernt, verfolgt bereits seit einiger Zeit die Meldungen zu den Einbrüchen im Land mit Sorge. „Man fragt sich schon, was in den Köpfen der Diebe vor sich geht und warum es immer Bäcker sind, die überfallen werden“, sagt sie. Auffällig sei, dass es fast immer die gleichen Ketten beträfe.

Die Einbruchsserie beschäftigt auch den Landesinnungsverband des Bäcker- und Konditorenhandwerks MV. „Die Angst treibt uns jeden Tag um. Aber nicht erst seit heute, sondern seit vielen Jahren“, sagt Geschäftsführer Heinz Essel. Immer mal wieder käme es zu Einbruchsserien. „Es sind hier mal zehn und dort mal fünf“, so Essel. Warum es immer Bäckereien träfe, kann er auch nicht beantworten. Er mutmaßt, dass die Täter selbst aus dem Bäckereien-Umfeld kämen. „Die meisten Bäcker haben sich so umgestellt, dass sie abends kein Geld da lassen oder es in einen Tresor schließen.“ Die Einbruchschäden lägen damit häufig weitaus über dem, was die Diebe erbeuten könnten. Selten gebe es Erfolge bei der Aufklärung der Taten.

Essel selbst spricht sich daher dafür aus, Bargeld aus den Bäckereien generell zu verbannen. „Ich weiß, die Deutschen lieben ihr Kleingeld. Aber so können Einbrüche langfristig verhindert werden und es verschwinden auch keine Münzen mehr aus den Kassen“, meint Essel.

Ob der Einbruch in Leezen im Zusammenhang mit der seit Wochen laufenden Einbruchsserie steht, ermittelt derzeit die Polizei. Vielleicht stellt sich dann auch heraus, warum es immer wieder Bäckereien sind, die bestohlen werden.

Chronologie: Einbrüche in Bäckerfilialen

Die Zahl der Einbrüche auf Bäckerfilialen im Norden steigt rapide an. Einige Fälle:

29. Juni 2015 Einbruch Bäckerfiliale im Lindencenter Ludwigslust
26. Oktober 2015 Diebe brechen in sieben Geschäfte in Güstrow ein, darunter auch ein Bäcker.
05. November 2015 Gleich drei Bäckereien werden überfallen: Grevesmühlen, Boltenhagen und Klütz
13. Dezember 2015 Täter überfallen Lkw-Fahrer beim Beliefern einer Bäckerei
15. Dezember 2015 Drei Einbrüche in Bäckereien: Parchim, Ludwigslust und Hagenow
21. Dezember 2015 Diebe erbeuten Bargeld im Bäckereigeschäft in der August-Bebel-Straße in Tessin.  In Kiel überfällt ein bewaffneter Mann eine Filiale
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen