zur Navigation springen

Totschlag : Baby ertränkt: Fünf Jahre Haft für die Mutter

vom

Wegen Totschlags an ihrem neugeborenen Kind ist eine Mutter heute zu fünf Jahren Haft verurteilt worden.

svz.de von
erstellt am 11.Sep.2014 | 11:26 Uhr

Wegen Totschlags an ihrem neugeborenen Kind ist eine Mutter heute vom Landgericht Schwerin zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Die 28-jährige Frau hatte den kleinen Jungen im April 2013 unmittelbar nach der Geburt in einer Wanne ertränkt.

Der Staatsanwalt hatte fünfeinhalb Jahre Haft verlangt, der Verteidiger ein milderes Urteil gefordert. Die dreifache Mutter hatte das Kind allein in der Badewanne ihrer Wohnung zur Welt gebracht.

Gerichtsmediziner stellten fest, dass das Kind gesund auf die Welt kam, nach der Entbindung atmete und dann ertrunken ist. „Es tut mir alles so leid“, hatte die 28-Jährige unter Tränen vor Gericht gesagt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen