Ein Toter - Vollsperrung A24 Wittenburg : Autotransporter verursacht Horror-Crash auf A24

Einige der Neuwagen wurden aus dem Transporter geschleudert.
1 von 12
Fotos: Michael-Günther Bölsche/Dieter Hirschmann

47-Jähriger verstirbt noch vor Ort. Zehn Neuwagen Schrott. Vollsperrung A24 teilweise aufgehoben

svz.de von
03. September 2015, 07:47 Uhr

Heute Morgen ereignete sich auf der A 24 zwischen Wittenburg und Zarrentin ein schwerer Unfall. Nach jetzigen Informationen durchbrach ein LKW aus bisher ungeklärter Ursache die Mittelleitplanke und kam auf insgesamt drei Fahrspuren zu liegen. Bei dem LKW handelte es sich um einen Fahrzeugtransporter. Dieser war in Fahrtrichtung Berlin unterwegs und verlor bei dem Unfall seine Ladung. Die beiden Insassen des LKW kamen leichtverletzt ins Krankenhaus.

Im weiteren Verlauf des Geschehens kam es zu einem Folgeunfall. Von den zehn geladenen Autos lösten sich acht von den Befestigungen des Hängers und fielen auf die Straße. Der 47-jährige Fahrer eines nachfolgenden Kleintransporters hatte die Hindernisse zu spät bemerkt und stieß mit einem der heruntergefallenen Autos frontal zusammen. Dabei wurde der Fahrer so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Darüber hinaus ist ein weiterer PKW vor der Unfallstelle gerade noch rechtzeitig zum Stehen gekommen, die Fahrerin steht unter Schock, ist ansonsten aber unverletzt.

Die Autobahn wurde heute Morgen in beide Richtungen voll gesperrt. Feuerwehr und Rettungsdienste waren zunächst dort noch im Einsatz. Nähere Angaben zum Alter des Verunglückten und der Verletzten konnte er nicht machen.

Die DEKRA kommt zum Einsatz. Die Vollsperrung blieb bis 15 Uhr bestehen, danach wurde eine Fahrspur in Richtung Hamburg wieder freigegeben. Beide Fahrspuren in Fahrtrichtung Berlin bleiben weiterhin voll gesperrt. Die Polizei hat mit den Ermittlungen zur Unfallursache begonnen. Hierzu werden die Beamten durch einen technischen Sachverständigen unterstützt. Ein Polizeihubschrauber fertigte zwischenzeitlich von der Luft aus Übersichtsaufnahmen von der Unfallstelle an.

Autofahrer werden zwischen Wittenburg und Zarrentin auf die Landstraße umgeleitet. In Richtung Berlin über die U1 und in Richtung Hamburg über die U10. Hier geht es aktuell aber nur sehr stockend voran. Wir empfehlen, wenn möglich auf die B05 auszuweichen und in Richtung Hamburg die A24 bereits an der Abfahrt Hagenow zu verlassen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen