Petersdorfer Brücke : Autobahn nach Rostock wird zeitweise gesperrt

Petersdorfer Brücke
Petersdorfer Brücke

von
04. August 2015, 18:30 Uhr

Mitten in der Urlaubssaison wird in Mecklenburg-Vorpommern die Autobahn 19 Berlin-Rostock am 6. und 27.August zeitweise gesperrt. Wie ein Sprecher des Schweriner Verkehrsministeriums gestern erklärte, betrifft es die östliche Petersdorfer Brücke bei Malchow (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) in Fahrtrichtung Norden. Die westliche Teilbrücke in Fahrtrichtung Süden ist nicht betroffen.

Grund sind dringend nötige Messungen, die Klarheit bringen sollen, wie viel Last die östliche Teilbrücke noch aufnehmen kann. Hintergrund ist der marode Zustand beider Bauwerke.

Von September an soll die westliche Teilbrücke abgerissen und neu gebaut werden. Dann müsste die Ost-Brücke den gesamten Pkw-Verkehr tragen. Da es Probleme in der Stahlkonstruktion dieser Brücke gab, wird der Schwerlastverkehr  mit  mehr als 3,5 Tonnen Gewicht schon seit mehreren Monaten umgeleitet.

Die Petersdorfer Brücken sind je 1,2 Kilometer lang, führen über die Müritz-Elde-Wasserstraße und wurden in den 1970er-Jahren gebaut. Ihre Erneuerung war unter anderem wegen Fledermausquartieren mehrfach verschoben worden. Für die Arbeiten stellt der Bund 28 Millionen Euro für die Brücken und 14 Millionen Euro für den nötigen Anschlussstraßenbau zur Verfügung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen