Fundprämien für Schatzsucher : Auszeichnung statt Finderlohn

von 31. Mai 2018, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Hobbyarchäologe René Schön und der 13-jährige Schüler Luca Malaschnitschenko suchen mit einem Metalldetektor nach dem Silberschatz von Schaprode.
1 von 2

Hobbyarchäologe René Schön und der 13-jährige Schüler Luca Malaschnitschenko suchen mit einem Metalldetektor nach dem Silberschatz von Schaprode.

Das Landesparlament lehnt einen Finderlohn für Hobbyarchäologen ab.

Der Finder des Silberschatzes von Dänenkönig Blauzahn auf der Insel Rügen soll für seinen spektakulären Fund ausgezeichnet werden. Die SPD-Abgeordnete Nadine Julitz schlug am Mittwoch im Landtag vor, den 13-jährigen Hobbyarchäologen Luca Malaschnitschenko für die Jugend-Auszeichnung des Landesdenkmalpreises zu nominieren. Engagierte Schatzsucher wie d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite