Abschied : Arche verlässt Rostock früher

13 Meter hoch und 70 Meter lang: Die „Arche Noah“ bietet einen imposanten Anblick im Rostocker Stadthafen. Im Inneren überrascht sie mit Detailverliebtheit.  Fotos: Dana Bethkenhagen
13 Meter hoch und 70 Meter lang: Die „Arche Noah“ bietet einen imposanten Anblick im Rostocker Stadthafen. Im Inneren überrascht sie mit Detailverliebtheit. Fotos: Dana Bethkenhagen

svz.de von
11. März 2014, 20:15 Uhr

Nach  erfolgreicher Liegezeit in Rostock mit rund 30 000 Besuchern sticht die Arche Noah   Richtung Køge in  Dänemark in See. Ursprünglich sollte die Arche bis Ende März im Rostocker Stadthafen bleiben, wegen des guten Wetters aber wurde die Abfahrt vorverlegt. So kann die Arche nur noch bis Donnerstag  von 9 bis 18 Uhr besichtigt werden. Wann genau das auf einem Ponton schwimmende Museum den Stadthafen verlässt, ist noch nicht ganz klar. Der Abfahrtstermin  wird auf  www.diearchenoah.com und auf facebook.com/DieArcheNoah bekanntgegeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen