zur Navigation springen

Optimismus : Arbeitslosenquote in MV unter zehn Prozent?

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Die Arbeitslosigkeit in Mecklenburg-Vorpommern könnte im Oktober erstmals unter die Zehn-Prozent-Marke sinken.

svz.de von
erstellt am 29.Okt.2014 | 21:00 Uhr

Die Arbeitslosigkeit in Mecklenburg-Vorpommern könnte im Oktober erstmals unter die Zehn-Prozent-Marke sinken. Der Präsident der Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern, Thomas Lambusch, äußerte sich gestern optimistisch. Erstmals seit der Wende werde die Arbeitslosenquote in Mecklenburg-Vorpommern wohl einstellig ausfallen, sagte er gestern. Das sei ein ermutigendes Signal, auch für jene Menschen, die noch ohne Job seien. Der Nordosten nähere sich allmählich den Arbeitsmarktverhältnissen der westlichen Bundesländer.

Ende September hatte die Quote 10,0 Prozent betragen. Im Oktober sinkt die Zahl der Arbeitslosen im Nordosten für gewöhnlich noch einmal, ehe sie mit dem Ende der Tourismus-Saison im November steigt. Heute gibt die Arbeitsagentur ihre Zahlen bekannt. Experten gehen davon aus, dass sich der Arbeitsmarkt saisontypisch entwickelt hat. In den meisten Jahren sank die Zahl der Erwerbslosen im Nordosten im Oktober noch einmal, ehe das Ende der Tourismussaison dann wieder für ein Ansteigen sorgte. Entlastend wirkt auch, dass jeden Monat im Land etwa 1200 Menschen mehr in Rente gehen als neu in den Arbeitsmarkt eintreten. „Den bundesweiten wirtschaftlichen Herbstblues spüren wir derzeit noch nicht in Mecklenburg-Vorpommern“, sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen