Prozess gegen SS-Sanitäter : Anzeige gegen den Richter

16342471-peter steffen

Anfang März war bekannt geworden, dass der Ausschluss zweier Nebenkläger aus dem Prozess nicht zulässig ist.

svz.de von
09. April 2017, 21:00 Uhr

Im Prozess gegen einen früheren SS-Sanitäter aus dem Konzentrationslager Auschwitz hat ein Anwalt laut „Welt am Sonntag“ Strafanzeige gegen den Vorsitzenden Richter gestellt. Ihm wird vorgeworfen, einen Nebenkläger zu Unrecht aus dem Verfahren ausschließen zu wollen. Die Staatsanwaltschaft prüfe nun, ob sie gegen den Richter ein Verfahren einleitet.

Anfang März war bekannt geworden, dass der Ausschluss zweier Nebenkläger aus dem Prozess nicht zulässig ist. Das Oberlandesgericht Rostock hatte einen entsprechenden Beschluss aufgehoben und die Nebenkläger wieder zugelassen. Dabei handelt es sich um KZ-Überlebende, deren Mutter in Auschwitz ums Leben kam.

Dem Mann aus der Nähe von Neubrandenburg wird Beihilfe zum Mord in mindestens 3681 Fällen vorgeworfen. Wann das mehrfach unterbrochene Verfahren wieder beginnt, ist derzeit unklar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert