Stralsund : Angelwurfbegrenzung auf Rügendamm

Ein Aluminiumholm  soll den Überkopfwurf und das Auswerfen langer Angeln verhindern.
Ein Aluminiumholm soll den Überkopfwurf und das Auswerfen langer Angeln verhindern.

Das Angeln in einem der beliebtesten Angelreviere ist bald wieder möglich.

von
05. März 2018, 20:45 Uhr

Auf dem Rügendamm bei Stralsund hat am Montag die Montage der vor einem Jahr angekündigten Angelwurfbegrenzung begonnen. Nach Angaben des Verkehrsministeriums soll die Konstruktion bis zum 16. März stehen, so dass das Angeln in einem der beliebtesten Angelreviere dann wieder geduldet werden könne. Im April vergangenen Jahres hatte das Verkehrsministerium ein Angelverbot auf dem Rügendamm verhängt, weil immer wieder Haken, Schnüre und Bleie auf dem Damm und der parallel verlaufenden Rügenbrücke landeten und Verkehrsteilnehmer gefährdeten. Jetzt wird ein Aluminiumholm in 2,10 Meter Höhe installiert. Er soll den Überkopfwurf und das Auswerfen langer Angeln verhindern. Die Kosten in Höhe von 174 000 Euro trägt das Land.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen