zur Navigation springen

Ahrenshoop : Angela Merkel eröffnet Lange Nacht der Kunst

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Als Schirmherrin des Festjahres lobte sie die Künstlerkolonie Ahrenshoop

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am vergangenen Sonnabend zum 125. Jubiläumsjahr der Künstlerkolonie Ahrenshoop das Kunstmuseum des Ortes gewürdigt. Als Schirmherrin des Festjahres lobte sie das Museum als „Mischung aus gutem staatlichen, aber auch privaten Engagement“.

Zudem eröffnete die CDU-Politikerin die Lange Nacht der Kunst. Merkel nahm an einer Führung durch die Ausstellung teil, die unter dem Motto der Kolonie-Gründer „Licht, Luft, Freiheit“ steht. In ihr werden 90 Gemälde der Hauptvertreter der Gründergeneration gezeigt, die in Ahrenshoop die Muße, die Umgebung und das passende Licht für ihr Wirken fanden. Ahrenshoop liegt in Merkels Wahlkreis.

In der Ausstellung vertreten sind Paul Müller-Kaempff (1861-1941), der 1892 in dem damals noch einsamen Fischerdorf als erster ein Haus baute, zudem sind Werke von Anna Gerresheim (1852-1921), Elisabeth von Eicken (1862-1940) und Carl Malchin (1838-1923) zu sehen. Auch Werke von Emil Nolde und der japanischen Künstlerin Leiko Ikemura werden gezeigt.

Das Museum konnte laut Museumsvorstand Herbert Kempf am Donnerstag den 150 000. Besucher begrüßen. Es war im August 2013 eröffnet worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen