zur Navigation springen

Lubminer Energiewerke Nord bauen Dampferzeuger aus : AKW-Rückbau geht voran

vom

Der Rückbau des 1990 abgeschalteten Atomkraftwerks in Lubmin ist am Mittwoch einen Schritt weiter gekommen. Mit einem Spezialkran wurde ein 156 Tonnen schwerer Dampferzeuger aus seiner ursprünglichen Lage gehoben.

svz.de von
erstellt am 07.Mär.2012 | 08:31 Uhr

Lubmin | Der Rückbau des 1990 abgeschalteten Atomkraftwerks in Lubmin ist gestern einen Schritt weiter gekommen. Mit einem Spezialkran wurde ein 156 Tonnen schwerer Dampferzeuger aus seiner ursprünglichen Lage im Block drei des einst größten DDR-Atomkraftwerks gehoben. Er soll in den nächsten zwei Wochen ins benachbarte Zwischenlager Nord gefahren werden, sagte Marlies Philipp, Sprecherin der Energiewerke Nord.

Der 4,1 Milliarden Euro teure Rückbau der DDR-Kraftwerke in Lubmin und Rheinsberg ist zu 80 Prozent abgeschlossen. Der Block drei ist der letzte von einst fünf Reaktorblöcken, in dem noch 22 Jahre nach der Abschaltung kontaminierte Großbauteile montiert sind. Bis Herbst 2012 sollen nun vier weitere Dampferzeuger ausgebaut werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen