Abmahnung : AfD verklagt Grüne wegen Website

<p>Grünen-Spitzenkandidat Jürgen Suhr</p>

Grünen-Spitzenkandidat Jürgen Suhr

von
20. August 2016, 08:00 Uhr

Mit einer AfD-kritischen Webseite hat sich die Landespartei Bündnis 90/Die Grünen eine anwaltliche Abmahnung des AfD-Bundesverbandes eingehandelt. Auf www.alternativ-fuer.de werben die Grünen um Wahlbeteiligung, kritisieren AfD-Positionen und appellieren: „Jetzt Hetzer und Schwätzer in MV stoppen“.

Die AfD sieht in der Web-Adresse eine Verletzung ihrer Namensrechte durch bewusste „Zuordnungsverwirrung“ zu ihrer AfD-Domain www.alternativefuer.de. Grünen-Spitzenkandidat Jürgen Suhr will der Unterlassungsaufforderung der AfD keinesfalls folgen. „Wir lassen uns nicht einschüchtern. Wir scheuen nicht die inhaltliche Auseinandersetzung mit der AfD - aber auch die juristische nicht“, sagte er gestern auf Anfrage unserer Zeitung. Nun muss die AfD vor Gericht klagen. Unterdessen rät der grüne schleswig-holsteinische Vize-Regierungschef Robert Habeck im Umgang mit der AfD zu Gelassenheit. Seite 2

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen