Hannover : Ärzte sollen an Schulen untersuchen

Foto: Hennes
Foto: Hennes

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr regt an, Ärzte zu Vorsorgeuntersuchungen von Kindern in die Schulen zu schicken. Der Spitzenverband der Krankenkassen würde einen Ausbau der Früherkennung begrüßen.

svz.de von
03. Juli 2012, 06:03 Uhr

Hannover | Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr regt an, Ärzte zu Vorsorgeuntersuchungen von Kindern in die Schulen zu schicken. "Die sehr guten Erfahrungen bei den Vorbeugeuntersuchungen zur Zahngesundheit sind Anlass, auch weitere Vorbeugeuntersuchungen in Schulen zu prüfen", sagte er der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung". Der Minister kündigte Gespräche mit den Ländern an. Der Spitzenverband der Krankenkassen würde einen Ausbau der Früherkennung begrüßen. "Damit kommt die öffentliche Hand ihrer Verpflichtung, im Rahmen der Prävention einen eigenen Anteil zu leisten, besser nach als heute", so der Sprecher des Verbandes, Florian Lanz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen