zur Navigation springen

Heiligengrabe : ADAC-Mann als Schutzengel: Vier Menschen aus Feuer-Auto gerettet

vom

Schutzengel in größter Not: Bei einem schweren Unfall auf der B189 wurden fünf Menschen schwer verletzt.

svz.de von
erstellt am 30.Okt.2017 | 21:32 Uhr

Auf der B189 kam es am Montagabend gegen 18 Uhr zu einem schweren Unfall zwischen Heiligengrabe und Kemnitz. Etwa 500 Meter hinter dem Ortsausgang Heiligengrabe kam der Fahrer eines Pkws beim Überholen eines Traktors mit Anhänger von der Straße ab. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Straßenbaum. Im Wagen befanden sich neben dem Fahrer auch eine Beifahrerin und drei Kinder. Nach Angaben der Polizei handelte es sich bei den Fahrzeuginsassen nicht um eine Familie.

Zum Glück der Fünf fuhr hinter dem verunfallten Wagen ein ADAC-Abschleppfahrzeug, dessen Fahrer sofort erste Hilfe leisten und die drei Kinder, sowie die Beifahrerin bewusstlos aus dem Wagen ziehen konnte. Der Fahrer war hinter dem Lenkrad eingeklemmt.

Nur wenige Sekunden nach dem Unfall geriet das Fahrzeug in Brand. Ersthelfer versuchten diesen umgehend zu löschen, wurden aber nicht Herr der Flammen. Erst die Feuerwehr konnte den Brand stoppen. Der Fahrer musste anschließend schwerst verletzt aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Auch seine Beifahrerin und die Kinder erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen.

Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert, konnte aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen aber nicht fliegen. Mehrere Rettungswagen und Notärzte aus aus dem gesamten Umland eilten zu Hilfe.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen