zur Navigation springen

Baustelle Petersdorfer Brücke : A19-Brücke aufgeschnitten: Verkehr rollt wieder

vom

Sperrung der Autobahn in Höhe Malchow nach vier Stunden aufgehoben.

svz.de von
erstellt am 10.Jan.2017 | 16:40 Uhr

Der Abriss der Autobahn 19-Teilbrücke bei Malchow  (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) kann beginnen: Arbeiter haben die etwa 300 Meter lange Stahlbrücke am Dienstag in der Mitte mit Gasbrennern aufgeschnitten. Mit einem dumpfen Knall brach gegen 14.30 Uhr die etwa 2,5 Meter hohe Stahlkonstruktion über dem Petersdorfer See trotz großer Spannung im Metall wie erwartet. Kurz danach gab die zuständige Autobahnmeisterei den Verkehr auf der benachbarten östlichen Teilbrücke der A19 Berlin-Rostock frei, die aus Sicherheitsgründen etwa vier Stunden gesperrt worden war.

Nach Angaben der Fernstraßenbaugesellschaft Deges wird die aufgeschnittene westliche Brücke ab Mittwoch in Teile geschnitten.

Diese werden per Kran auf Lastwagen gehoben und von der jeweiligen Brückenhälfte gefahren. Der Abriss der Teilbrücke aus dem Jahr 1978 soll rund einen Monat dauern. Anschließend wird diese Brücke neu gebaut und soll ab Sommer 2018 wieder alle vier Spuren der Autobahn zur Ostsee aufnehmen. So lange müssen Urlauber vor allem an Wochenenden und zur Hauptreisezeit mit kilometerlangen Staus rechnen, da nur zwei Spuren zur Verfügung stehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen