Zuckerfabrik Anklam : Zuckerrüben: Verarbeitung endet einen Monat früher als üblich

Trockenheit lässt Ernteertrag schrumpfen.

svz.de von
05. Dezember 2018, 14:55 Uhr

Die Zuckerfabrik Anklam beendet die Rübenverarbeitung in diesem Jahr etwa einen Monat früher als im Schnitt. Mitte Dezember werde voraussichtlich Schluss sein, sagte Geschäftsführer Matthias Sauer am Mittwoch. Das sei der geringen Erntemenge aufgrund der Trockenheit geschuldet. Es werde eine Erntemenge von etwa 1,2 Millionen Tonnen erreicht, 100 000 Tonnen weniger als im Vorjahr. Der geringere Ertrag werde zum Teil durch den hohen Zuckergehalt von 19,3 Prozent ausgeglichen. Im Schnitt würden 17,5 Prozent erreicht, im verregneten Vorjahr waren es nur 17,3 Prozent.

Die diesjährige Verarbeitungskampagne hatte Anfang September begonnen. 346 Betriebe aus dem östlichen Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg lieferten seitdem ihre Ernte an die einzige Zuckerfabrik im Land. Etwa 200 Mitarbeiter verarbeiteten die Rüben im Schichtsystem zu Zucker und Dicksaft.

Die Landwirte erhielten in diesem Jahr noch die Preise, die vor zwei Jahren mit der Zuckerfabrik ausgehandelt wurden. Nach dem Abschluss der Zuckerkampagne stehen neue Preisverhandlungen an. Der Weltmarktpreis für Zucker ist enorm gesunken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen