Landwirtschaft : Zu heißer Sommer: Ernte in MV stark reduziert

23-103045934.JPG

Statistiker legen endgültigen Erntebericht vor

von
11. Dezember 2018, 12:20 Uhr

Was sich seit Monaten abgezeichnet hat, ist nun offiziell: Der Ertrag bei Kartoffeln lag in diesem Jahr deutlich unter dem Durchschnitt der Jahre von 2012 bis 2017. Insgesamt wurden fast 60 000 Tonnen weniger Knollen geerntet - ein Minus von 16 Prozent - als im Durchschnittszeitraum. Und dies, obwohl die Anbaufläche sogar gewachsen war. Das geht aus den endgültigen Ernteergebnissen des Statistschen Amtes hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurden. Grund war der trockene Sommer. Bei Hülsenfrüchten ging der Ertrag um 45 Prozent, bei Gras um 50 Prozent und bei Silomais um 29 Prozent zurück. Auch die Erträge auf Wiesen (-38 Prozent) und Weiden (-48 Prozent) brachen ein.

>> Hier lesen Sie den Erntebericht MV 2018

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen