Kommentar : Videoblogger Rezo: Wutbürger von links

von 23. Mai 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
In der Defensive: CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak bei einer Stellungnahme zum millionenfach angeklickten Kritikvideo des Youtubers Rezo. Foto: WeltN24 GmbH/WELT/obs
In der Defensive: CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak bei einer Stellungnahme zum millionenfach angeklickten Kritikvideo des Youtubers Rezo. Foto: WeltN24 GmbH/WELT/obs

Der politische Umgang mit Videoblogger Rezo ist ein Trauerspiel, gibt aber auch Hoffnung für ein konstruktiv wütendes Jungbürgertum

Plötzlich kennt jeder Rezo. Selbst Kommentatoren nahe dem Rentenalter tun so, als wäre ihnen der Youtube-Blogger total vertraut, als wäre er Teil der täglichen Community im „politisch-medialen Komplex“. Weiterlesen: CDU knickt ein: Lieber keine Video-Antwort an Youtuber Rezo Ich kannte Rezo bis dato nicht. Jetzt weiß ich, dass er so eine Art Star ist ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite