Zeitzeugen in Schwerin : Ein Jahrhundertereignis: 30. Jahrestag der DDR und die Wende

23-73726603_23-73944639_1442568165.JPG von 17. Juni 2019, 21:30 Uhr

svz+ Logo
Bürgerrechtler Martin Klähn, Stefanie Behrendt und Ulrike Petschulat im Gespräch mit SVZ-Chefredakteur Michael Seidel
Bürgerrechtler Martin Klähn, Stefanie Behrendt und Ulrike Petschulat im Gespräch mit SVZ-Chefredakteur Michael Seidel

Auf einer Festveranstaltung im Mecklenburgischen Staatstheater erinnerten Zeitzeugen an den 30. Jahrestag der DDR und die Wende.

Martin Klähn gehörte 1989 zu den Gründern des Neuen Forums in der DDR. Von einer Wiedervereinigung mit der Bundesrepublik hielt er allerdings wenig. „Ich habe scherzhaft gefragt, ob wir uns nicht mit Schweden vereinigen können. Schweden ist ja auch ein schönes Land“, berichtete der Schweriner Bürgerrechtler am Montag auf einer Festveranstaltung im Konz...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite