Justiz in MV : Zehn Verdächtige wegen zu langer Verfahren aus U-Haft entlassen

von 21. September 2021, 16:55 Uhr

svz+ Logo
In der U-Haft gilt der mutmaßliche Straftäter als formal als unschuldig.
In der U-Haft gilt der mutmaßliche Straftäter als formal als unschuldig.

Weil Gerichte Fristen nicht einhielten und Verfahren zu lange dauerten, wurden seit 2015 in MV zehn mutmaßliche Straftäter nach Entscheidungen des Oberlandesgerichts ohne Urteil aus der Haft entlassen.

Schwerin | Die Mühlen der Justiz mahlen langsam - mitunter zu langsam. Weil Gerichte in Mecklenburg-Vorpommern Fristen nicht einhielten und Verfahren zu lange dauerten, mussten von Januar 2015 bis September 2021 zehn mutmaßliche Straftäter nach Entscheidungen des Oberlandesgerichts (OLG) ohne Urteil aus der Untersuchungshaft entlassen werden. Ihnen waren unter a...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite