Zahngesundheit : Immer mehr bröckelnde Kinderzähne in MV

von 29. September 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Immer häufiger entdecken Zahnärzte bei 9- bis 12-Jährigen Kreidezähne.
Immer häufiger entdecken Zahnärzte bei 9- bis 12-Jährigen Kreidezähne.

Nicht nur Karies wird zunehmend ein Problem. Mehr als acht Prozent aller Grundschulkinder in Mecklenburg-Vorpommern sind in Behandlung.

Schwerin | Nicht mehr allein Karies lehrt Kinder und Eltern das Fürchten. Immer häufiger stellen Zahnärzte bei Mädchen und Jungen in Mecklenburg-Vorpommern auch Kreidezähne fest. Bei der Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation – so der medizinische Begriff für die Erkrankung – sind die Zähne verfärbt und fleckig, oft auch schmerzempfindlich und so weich, dass sie b...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite