Im Corona-Jahr 2020 : Zahl der Drogentoten hat sich in MV verdoppelt

von 10. Mai 2021, 15:16 Uhr

svz+ Logo
/Illustration
/Illustration

Insgesamt zehn Menschen sind im Corona-Jahr durch Drogenmissbrauch in MV ums Leben gekommen.

Schwerin | Die Zahl der Drogentoten in Mecklenburg-Vorpommern hat sich binnen eines Jahres verdoppelt. Zehn Menschen sind im Nordosten im vergangenen Jahr durch Drogenmissbrauch ums Leben gekommen, wie aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion im Landtag hervorgeht. Meiste Drogentote in Rostock Vier Drogenabhängige wa...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite