Investitionen in MV : Kommunaler Wohnungsbau reagiert auf Mangel an bezahlbarem Wohnraum

von 29. Juli 2021, 15:32 Uhr

svz+ Logo
Bund und Land förderten den Wohnungsbau in MV seit 2017 mit fast 100 Millionen Euro.
Bund und Land förderten den Wohnungsbau in MV seit 2017 mit fast 100 Millionen Euro.

Die Unternehmen im Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) hätten im Vorjahr im Nordosten in Neubau, Instandhaltung und Sanierung insgesamt 458 Millionen Euro investiert. In diesem Jahr sind noch höhere Investitionen geplant.

Wismar/Schwerin | Der kommunale Wohnungsbau reagiert nach Angaben des Verbandes norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) mit hohen Investitionen auf den örtlichen Mangel an bezahlbarem Wohnraum in Mecklenburg-Vorpommern. „In diesem Jahr sind Investitionen in Höhe von rund 573 Millionen Euro geplant - also ein Plus von rund 115 Millionen Euro“, sagte Verbandsdirektor ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite