Wohnungsbrand in Neubrandenburg : Mit brennender Zigarette im Bett eingeschlafen

von 26. Januar 2021, 07:12 Uhr

svz+ Logo
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei.
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht an einer Unfallstelle vorbei.

Ein 36-Jähriger hat in Neubrandenburg mit einer Zigarette einen Wohnungsbrand ausgelöst.

Neubrandenburg | Ein unvorsichtiger Mieter hat in Neubrandenburg mit einer Zigarette im Bett einen Wohnungsbrand mit Folgen für viele Mieter ausgelöst. Wie eine Polizeisprecherin am Dienstag erklärte, war der 36-Jährige am Montagabend beim Rauchen im Bett eingeschlafen. Als er durch Hitze und Qualm erwachte, habe das Bett bereits weitgehend in Flammen gestanden. Lö...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite