Wlan in Regierungsgebäuden : Regierung von MV hält ihr Versprechen nicht

23-11368462_23-66108196_1416392793.JPG von 04. August 2019, 19:00 Uhr

svz+ Logo
Die oppositionelle Linke in Mecklenburg-Vorpommern fordert mehr Tempo bei der Umsetzung des „Digitalpakts“ der Regierung, einschließlich mehr öffentlicher WLAN-Hotspots.

Die oppositionelle Linke in Mecklenburg-Vorpommern fordert mehr Tempo bei der Umsetzung des „Digitalpakts“ der Regierung, einschließlich mehr öffentlicher WLAN-Hotspots.

In allen Gebäuden der Landesregierung freier Zugang zu digitalen Angeboten? – Fehlanzeige

Bei der Digitalisierung bleibt die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern hinter ihren eigenen Vorgaben zurück. So hatten die Regierungspartner SPD und CDU schon vor zweieinhalb Jahren beschlossen, Bürgern in allen Liegenschaften des Landes den freien Zugang zu digitalen Angeboten zu ermöglichen. Im Punkt 64 des 2016 geschlossenen Koalitionsvertrage...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite