Katastrophe vor zehn Jahren : Wie ein Sandsturm auf der A19 den schlimmsten Verkehrsunfall MVs auslöste

von 07. April 2021, 19:00 Uhr

svz+ Logo
Ein Bild wie aus einem Katastrophenfilm: die Massenkarambolage auf der A19 im April 2011.
Ein Bild wie aus einem Katastrophenfilm: die Massenkarambolage auf der A19 im April 2011.

Vor zehn Jahren erschütterte eine Massenkarambolage auf der A19 das Land. Acht Menschen verloren ihr Leben.

Kavelstorf/Schwerin | Der 8. April 2011: Es ist Freitag. In Kavelstorf südlich von Rostock herrschen gegen 12.30 Uhr milde 13 Grad. Die Sonne scheint, Wolken ziehen am Himmel vorbei. Ein normaler Frühlingstag. Zum Problem wird jedoch der starke Wind in Kombination mit den Folgen der lang anhaltenden Trockenperiode. Böen, die teilweise Stärke acht erreichen, fegen übers Lan...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite