Mecklenburg-Vorpommern : Weniger Verkehrstote und Verletzte im Nordosten

von 15. Dezember 2020, 17:43 Uhr

In den ersten neun Monaten des Jahres starben 51 Menschen bei Verkehrsunfällen.

In den ersten neun Monaten des Jahres sind in Mecklenburg-Vorpommern weniger Menschen bei Verkehrsunfällen verletzt worden und ums Leben gekommen als noch im Vorjahreszeitraum. Von Januar bis September wurden 880 Schwerverletzte gezählt und damit 21,4 Prozent weniger als vor Jahresfrist, wie das Statistische Landesamt am Dienstag unter Berufung auf vor...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite