Kriminalität in MV in Zahlen : Weniger Straftaten: Corona bremst Kriminelle aus

von 30. März 2021, 14:38 Uhr

svz+ Logo
Die Kriminalität in MV sinkt. Vor allem Wohnungseinbrüche gingen im Pandemiejahr zurück.
Die Kriminalität in MV sinkt. Vor allem Wohnungseinbrüche gingen im Pandemiejahr zurück.

In Mecklenburg-Vorpommern wurde die niedrigste Kriminalitätsbelastung seit 1992 registriert - es gibt einen Corona-Effekt

Schwerin | Ein Rückgang der registrierten Straftaten um knapp 5 Prozent von 111.329 auf 105.932 Fälle im Vergleich zu 2019 und die höchste Aufklärungsquote (62,9 Prozent) seit 1992 - „Das ist ein Erfolg“, bilanzierte der Direktor des Landeskriminalamtes (LKA) Rogan Liebmann am Dienstag bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik für 2020 in Mecklenbu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite