Radio-Bremen-Reihe „Rabiat“ : Warum Rechtsrock so verführt

von 25. Mai 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Neonazis beim Rechtsrock-Konzert in Ostritz
Neonazis beim Rechtsrock-Konzert in Ostritz

Für eine Reportage über rechte Rockmusik hat sich Radio-Bremen-Autor Dennis Leiffels in die Höhle des Löwen gewagt.

Selten lag der Volksmund so daneben wie mit der Vermutung, böse Menschen hätten keine Lieder; das war vermutlich auch schon Unfug, bevor die Mitglieder der nationalsozialistischen Sturmabteilung (SA) in den Zwanzigerjahren des letzten Jahrhunderts ihr Liedgut grölten. Heute singen die Faschisten wieder. Rechtsrock gilt als Einstiegsdroge: weil junge Me...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite