Wahlplakate müssen weg : Kandidaten der Parteien landen in der Tonne

von 30. September 2021, 18:44 Uhr

svz+ Logo
Am Boden: Wie vom Winde verweht, zieren die Plakate nach dem ersten Herbststurm die Stadtlandschaft in Schwerin, wie hier in Mueß. Jetzt müssen die Plakate weg.
Am Boden: Wie vom Winde verweht, zieren die Plakate nach dem ersten Herbststurm die Stadtlandschaft in Schwerin, wie hier in Mueß. Jetzt müssen die Plakate weg.

Parteien müssen ihre Wahlplakate entfernen. Wer die Frist nicht einhält, muss mit einem Zwangsgeld rechnen.

Rostock | Noch lächeln die Kandidaten vielerorts an den Laternenmasten. Wie etwa Manuela Schwesig (SPD) als die Frau für MV. Doch ihre Tage und die der anderen Papp-Kandidaten sind gezählt. Die Parteien haben das große Reinemachen gestartet und ihre Putztrupps losgeschickt. Frist für Wahlplakate läuft ab - „Danach wird es teuer“ Zehntausende Plakate wurde...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite