Plötzlich schwebten die Bäume.

Vorbereitungen für Schlossfestspiele MV 2019 : Fliegende Bäume in Schwerin

Das Bühnenbild von „Anatevka“ ist fast fertig. Was noch fehlte, waren die weißen Stahlbäume. Diese wurden am Montag gepflanzt.

von
27. Mai 2019, 20:00 Uhr

Sie lagen tagelang da. Viele schauten sie an, egal ob Fußgänger, Radfahrer oder Autofahrer. Einige wussten, was sie sind, andere rätselten. Die Rede ist von den weißen Bäumen für das Musical „Anatevka“.

Die weißen Stahlbäumen von „Anatevka“.
Sarah Albrecht

Die weißen Stahlbäumen von „Anatevka“.

Am Montag war es dann soweit und die Bäume wurden auf der Bühne eingepflanzt. Für die Besucher des Alten Gartens gab es an diesem Nachmittag fliegende Bäume zu sehen. Mit Hilfe eines Krans schwebten die rund 200 Kilogramm schweren Bäume über die Bühne.

 

Die Stahlkolosse werden mit einer Extra-Konstruktion im Bühnenboden gehalten. Das Stahlende der Bäume muss in eine exakte Öffnung im Boden eingebracht werden. Für die Mitarbeiter bedeutet es: besonders viel Feingefühl und eine genaue Absprache mit dem Kranfahrer.

Durch diese Vorrichtung bleiben die Bäume bei Wind und Wetter standfest.
Sarah Albrecht

Durch diese Vorrichtung bleiben die Bäume bei Wind und Wetter standfest.

Insgesamt sieben Bäume schmücken jetzt das Bühnenbild von „Anatevka“.

Hintergrund: „Anatevka“ bei den Schlossfestspielen in Schwerin 2019

Die Premiere von „Anatevka“ ist am 21.06.2019 und wird beim alten Garten bis zum 20.Juli 2019 aufgeführt. Bei dem Musical geht es um Milchmann Tevje, der auf seine ganz bestimmte Art und Weise sein Leben meistert.

 

Doch wie sind die Bäume entstanden? Die Antwort gibt es hier: Video: Stahl und Klassik - Ein Blick hinter die Kulissen der Schlossfestspiele 2019

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen