Intensivpflege in Mecklenburg-Vorpommern : Von 1099 Euro bestenfalls auf Null

Karin.jpg von 01. Januar 2021, 19:00 Uhr

svz+ Logo
Dieser Intensivpflegepatient im Schweriner Sozius-Haus „Am Grünen Tal“ hat in seinem neuen Elektrorollstuhl mit Stehfunktion plötzlich einen ganz anderen Horizont.
Dieser Intensivpflegepatient im Schweriner Sozius-Haus „Am Grünen Tal“ hat in seinem neuen Elektrorollstuhl mit Stehfunktion plötzlich einen ganz anderen Horizont.

Wer auf stationäre Intensivpflege angewiesen ist, wird durch eine Rechtsänderung weitgehend von Zuzahlungen befreit

Tu Gutes und rede darüber: Politiker beherzigen das in der Regel gern und ausgiebig. In der Corona-Pandemie allerdings fällt auch manches unter den Tisch, was durchaus für einen bestimmten Personenkreis eine gute Nachricht ist. Intensivpflegepatienten, die in einer stationären Einrichtung betreut werden, sind beispielsweise seit Kurzem weitgehend von Z...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite