Marlow : Vogelpark bietet wieder viel Programm für Besucher

23-113542122.JPG

Die Corona-Krise hat das beliebte Ausflugsziel voll erwischt. Doch nun können Flugshows wieder stattfinden und Kinder dürfen auf die Spielplätze.

von
04. Juni 2020, 07:56 Uhr

Die 230 farbenfrohen Loris im Vogelpark Marlow haben ein neues Zuhause. Die zweitgrößte Vogelkolonie im Park konnte kürzlich in ihre großzügige Anlage einziehen, wie Parksprecherin Franzi Haase berichtete. Das neue Haus habe eine Grundfläche von 1500 Quadratmetern. Es biete den bunten Papageien nicht nur mehr Platz als das Vorgängerhaus. Eine integrierte Felswand biete reichliche Nistmöglichkeiten und ein großer Flachwasserbereich mit kleinem Wasserfall sorge für ein feuchtfröhliches Badevergnügen an warmen Tagen.

Wellensittiche haben Umzug schon hinter sich

Insgesamt leben im Vogelpark Marlow 717 Papageien, die größte Anzahl an Papageien, die in einem europäischen Zoo zu finden seien, wie der Park mitteilte. Bereits im vergangenen Jahr waren die mehr als 400 Wellensittiche, die größte Vogelkolonie des Parks, in ihr neues umgestaltetes Zuhause eingezogen.

Lori-Nektar für die Pinselzunge

So wie die Wellensittiche dürften auch die Loris von den Besuchern mit Futter aus dem Park gefüttert werden. „Allerdings fressen die Loris keine Hirse wie die Wellensittiche, sondern schlecken mit ihrer Pinselzunge am liebsten Lori-Nektar“, sagte Haase. Im Park gebe es auch vier junge Hornraben und vier junge Geierraben, die für die Tier- und Flugshows trainiert werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen