Lubmin : Gegen Kritik der Grünen: Manuela Schwesig setzt weiter auf Nord Stream 2

von 29. April 2021, 14:33 Uhr

svz+ Logo
Ein zweites Schiff hat mit der Rohrverlegung für Nord Stream 2 begonnen.
Ein zweites Schiff hat mit der Rohrverlegung für Nord Stream 2 begonnen.

Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern möchte das Pipeline-Projekt entgegen der Kritik weiter unterstützen.

Lubmin | Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat die Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 gegen Kritik verteidigt. Gefragt nach der Ablehnung des Projekts durch die Grünen sagte die SPD-Politikerin am Donnerstag in Lubmin, sie halte nichts von Forderungen, das Projekt nicht weiter zu unterstützen. „Ich halte den Konfrontationskurs von Anna...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite