Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen : Viele Firmen in MV mit Zahlungsschwierigkeiten bei Mieten

Archivbild

Archivbild

348 der 1372 untersuchten gewerblichen Mietverhältnisse sind von Zahlungsschwierigkeiten betroffen.

von
17. April 2020, 12:42 Uhr

Infolge der Corona-Krise haben nach einer Umfrage des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) viele Firmen in Mecklenburg-Vorpommern Zahlungsschwierigkeiten bei der Miete. 348 der 1372 untersuchten gewerblichen Mietverhältnisse seien von Zahlungsschwierigkeiten betroffen, teilte der Verband am Freitag mit.

Mit 145 Betroffenen habe es eine Einigung über eine Stundung oder Teilzahlung der Miete gegeben. Der durchschnittliche Mietausfall liege bei 1067 Euro.

Bei Mietwohnungen gebe es in 405 Fällen Schwierigkeiten aufgrund der Corona-Krise. Mit rund der Hälfte habe es bereits Vereinbarungen zu einer Stundung der Miete oder einer Teilzahlung gegeben.

156 Mitgliedsunternehmen befragt

Nach VNW-Angaben wurden bei der Umfrage 156 Mitgliedsunternehmen zwischen dem 9. und 14. April befragt. Der VNW vertritt nach eigenen Angaben in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein insgesamt 383 Wohnungsgenossenschaften und Wohnungsgesellschaften. In den von ihnen verwalteten 738 000 Wohnungen leben demnach rund 1,5 Millionen Menschen.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie in unserem Liveticker und auf unserer Dossierseite.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen