Verärgerte Anwohner : Ribnitz-Damgarten will laute Jugendliche vom Markt fernhalten

Jugendliche.jpg

In den vergangenen Monaten hat es sich eingebürgert, dass sich auf dem Platz junge Leute zum Picknick treffen - oft mit erheblichem Lärm. Damit soll jetzt Schluss sein.

von
09. Oktober 2019, 13:51 Uhr

Auf dem Marktplatz von Ribnitz-Damgarten soll nach dem Willen von Bürgermeister Frank Ilchmann (parteilos) nachts wieder Ruhe einkehren. Mit einer sogenannten Allgemeinverfügung sollen zu laute Jugendliche vom Markt ferngehalten werden, sagte er am Mittwoch. Es habe sich zum Ärger von Anwohnern in den vergangenen Monaten eingebürgert, dass sich auf dem Platz junge Leute zum Picknick träfen - oft mit lauter Musik. Erschwerend komme hinzu, dass es auch Autofahrer gebe, die mit quietschenden Reifen dort unterwegs seien, sagte Ilchmann. Der Hauptausschuss der Stadt solle an diesem Mittwoch über die Allgemeinverfügung beraten. Entsprechende Medienberichte hatte es am Mittwoch gegeben.

Nächtliche Sperrung kein Thema

Ilchmann möchte erreichen, dass auf dem Marktplatz keine größeren und vor allem zu laute Versammlungen mehr über die Bühne gehen. „Da können von mir aus 100 Leute auf dem Markt sein, wenn sie ruhig sind und sich gut verhalten - kein Problem.“ Der Markt solle nachts auf keinen Fall für alle gesperrt werden, betonte er. Den jungen Leuten sei auch eine Ausweichfläche vorgeschlagen worden, wo sie lauter sein könnten und kaum jemand störten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen