Prozess in Neubrandenburg : Urteil gegen Stiefvater im Mordfall Leonie erwartet

von 25. Februar 2021, 06:37 Uhr

svz+ Logo
Auf einer Richterbank liegt ein Richterhammer.
Auf einer Richterbank liegt ein Richterhammer.

Der Angeklagte hatte schon „lebenslänglich“ bekommen, aber Revision eingelegt. Nun kommt das zweite Verfahren zum Ende.

Neubrandenburg/Torgelow | Im Revisionsprozess um den gewaltsamen Tod der sechsjährigen Leonie aus Torgelow (Vorpommern-Greifswald) wird am Donnerstag, 13 Uhr, das Urteil erwartet. Das Landgericht Neubrandenburg muss entscheiden, ob die lebenslange Haftstrafe für den Stiefvater bestehen bleibt oder geringer ausfällt. Der 29-Jährige hatte das Mädchen vor gut zwei Jahren dermaßen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite