Unternehmer des Jahres : 5000 Euro für innovative Ideen

Produktion, Entwicklung und Innovationen: Wirtschaftsminister Harry Glawe (l.) und der geschäftsführende Gesellschafter, Sven Thomsen, im Gespräch in der Fertigungshalle des Lübzer Unternehmens H. O. Schlüter
Produktion, Entwicklung und Innovationen: Wirtschaftsminister Harry Glawe (l.) und der geschäftsführende Gesellschafter, Sven Thomsen, im Gespräch in der Fertigungshalle des Lübzer Unternehmens H. O. Schlüter

Preise für Firmen aus Schwerin, Lübz und Neubrandenburg

von
04. Juli 2019, 20:00 Uhr

Drei Firmen aus Schwerin, Neubrandenburg und Lübz sind als «Unternehmen des Jahres» für Mecklenburg-Vorpommern geehrt worden. «Alle Preisträger stehen für die Vielfalt der heimischen Wirtschaft», erklärte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) am Donnerstag in Dargun (Mecklenburgische Seenplatte) bei der Auszeichnung. «Unternehmer 2019» wurde Steffen Himstedt als Geschäftsführer der Trebing & Himstedt Prozessautomation GmbH & Co. KG Schwerin. Bei «Firmenentwicklung» sowie «Fachkräftesicherung und Familienfreundlichkeit» gewannen der Lübzer Metall- und Kunststoffbauer H. O. Schlüter GmbH sowie die Neubrandenburger Heizungs- und Klimatechnikfirma Owe Gluth GmbH.

Der Preis ist mit je 5000 Euro dotiert, soll innovative Ideen bekannter machen und wird vom Schweriner Wirtschaftsministerium und den drei IHK im Nordosten vergeben.

Digitalisierung von Produktionsprozessen

Die Schweriner beschäftigen sich mit Digitalisierung von Produktionsprozessen. Kunden sind namhafte Unternehmen. Sie haben 45 Mitarbeiter, eine Außenstelle in Stuttgart, und sorgen dafür, dass sogenannte smarte Fabriken mit modernsten IT-Lösungen laufen. Dazu zählen auch Fahrstuhl- und Sportwagenhersteller. Himstedt stehe für familienbewusste Personalpolitik, um Fachkräfte zu sichern, und engagiere sich besonders in Initiativen und Gesellschaft, erklärte Glawe.

Die H. O. Schlüter GmbH wurde 1957 in Schleswig-Holstein gegründet, kam 1991 nach Lübz und hat nun 220 Mitarbeiter. Sie hat sich auf Fenster, Türen und Fassadenelemente spezialisiert und ihr Geschäftsfeld mit innovativen Ideen ständig ausgebaut.

Der von Owe Gluth gegründete Heizungs- und Klimatechnikbetrieb biete besondere Einstiegs- und Aufstiegschancen. Um sich mit Gebäudetechnik und Energiedienstleistung zu befassen, können Schüler Praktika machen, Lehrlinge bekommen Zuschuss zu Fahrten zu Berufsschulen und Unterbringung sowie ein Tablet zur Ausbildung. Zudem biete die Firma rund 45 Mitarbeitern hochwertige Arbeitsausstattung und engagiere sich gesellschaftlich, wie beim Dreikönigshospiz.

136 Kandidaten

Das Land brauche solche kreativen Unternehmen und mehr marktfähige, innovative Produkte und Geschäftsideen, erklärte Glawe. Für die Auszeichnungen, es gab noch zwei Sonderpreise, hatte es 136 Kandidaten gegeben.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen