Zukunft der Fährreedereien : Die Unsicherheit fährt trotz neuer Verbindungen weiter mit

von 30. August 2021, 18:52 Uhr

svz+ Logo
Ab Dienstag nimmt die Fähre „Drotten“ – hier noch als „Gotland“ – den Verkehr auf der neuen Linie zwischen Rostock und dem Raum Stockholm auf.
Ab Dienstag nimmt die Fähre „Drotten“ – hier noch als „Gotland“ – den Verkehr auf der neuen Linie zwischen Rostock und dem Raum Stockholm auf.

Trotz Zuwächse bleiben die von und nach Rostock operierenden Fährreedereien verhalten in ihren Prognosen für die kommenden Monate.

Rostock | Am Dienstag wurde in Rostock die aus Nynäshamn bei Stockholm kommende Gotland-Fähre erwartet. Mit ihr startete dann am Abend auch von Rostock die erste Abfahrt der Hansa Destinations, jene neue Fährverbindung, die Rostock in 18 Stunden mit der Region um die schwedische Hauptstadt verbindet. Der neue Service bietet jährlich mehr als 75 000 Lkw den Umst...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite