Mecklenburg-Vorpommern : Trotz Corona kein Abschiebestopp

von 27. März 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Abschiebungen erfolgen häufig per Flugzeug. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Abschiebungen erfolgen häufig per Flugzeug. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Seit Anfang März vier Menschen abgeschoben. 28 neue Asylbewerber

Trotz der weltweiten Corona-Pandemie hat Mecklenburg-Vorpommern weiter ausreisepflichtige Asylbewerber abgeschoben. Seit dem 9. März wurden nach Angaben des Innenministeriums in Schwerin vier Menschen nach Serbien gebracht. „Rückführungen sind nach wie vor nicht ausgesetzt“, sagte eine Sprecherin des Ressorts am Donnerstag unserer Zeitung. 28 neue Asyl...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite